Gelungener Spagat zwischen gehobenem Familienurlaub und luxuriösem Spa

Familotel Sonnenpark vereint das Unvereinbare

Willingen, 29. Juni 2015: Ist das Kind glücklich, genießen auch die Eltern ihren Urlaub. Auf diese einfache Formel gebracht hat in den letzten Jahren Familienurlaub funktioniert. Doch die Ansprüche der Mamas und Papas sind mittlerweile gestiegen: Auch für ihr Wohlbefinden müssen Hoteliers aktiv etwas tun. Hotelinhaber Marc Vollbracht vom Familotel Sonnenpark, eines der besten Familienhotels Deutschlands, hat eine nachhaltige Antwort gefunden. Mit dem „Sonnenpark Spa“ wurde gerade ein hochwertiger Genussraum nur für Erwachsene geschaffen. Dessen Qualität ist so überzeugend, dass dem Sonnenpark auch die Aufnahme in die Kooperation „Wellness Hotels & Resorts“ gelang. Diese ist in Deutschland immerhin die erste Adresse für Wellness im Hotel. Damit ist der Sonnenpark das einzige Hotel Deutschlands, das in zwei Qualitätskooperationen Mitglied ist.

Spezialisten für Idee und Ausgestaltung am Werk
Behaglichkeit durch viel Holz und Naturstein zeichnen das neue Spa aus, in dem das Thema „Logde“ gekonnt umgesetzt wurde. „Wir verwurzeln uns mit diesem Stil intensiver als bisher im Sauerland“, begründet Inhaber Marc Vollbracht die Wahl des Grundthemas. Geschmackvoll ausgesuchte Bilder und Dekorationsartikel betonen den regionalen Style, der insgesamt einen luxuriösen Gesamteindruck vermittelt.

Bei der Umsetzung seiner anspruchsvollen Ideen ließ sich Marc Vollbracht vom Architekturbüro Michelmann aus Hannover unterstützen, das in Fachkreisen den Ruf als Spezialist für außergewöhnliche Designlösungen genießt. Das Team um Architekt Torsten Michelmann war vor allem für die Planung und das Finish der Spa-Innenräume zuständig. 

Fachleute haben auch die komplexe Steuerungstechnik des Sonnenpark Spa entwickelt. So ist jede Kabine mit Kontakten ausgestattet, die verhindern, dass hohe Energieverluste und Raumschäden durch offene Türen entstehen. Das Konfigurationsprogramm der gesamten Technik ist so programmiert, dass das Spa-Personal auch ohne große Fachkenntnisse selbst Änderungen vornehmen kann.

Speziell für den Sonnenpark entwickeltes Wohlfühl-System
Angeboten wird im Sonnenpark-Spa vieles: eine Kamin-Lounge mit einer offenen Feuerstelle, von der Decke hängende Daybeds für zwei, in die Wand eingelassene Kuschelnischen, ein runder Meditationsraum, ein Dampfbad, mehrere Erlebnisduschen und eine romantische Sauna aus Altholz. Der Clou aber ist die Panorama-Sauna: Während die Gäste drinnen schwitzen zieht draußen in angemessener Entfernung das pralle Leben vorbei. Denn der Sonnenpark liegt am Rande Willingens und damit geht der Blick aus der neuen Sauna auf das Panorama der sauerländischen Berge, auf denen im Sommer Radler und Wanderer, im Winter Skifahrer ihr Vergnügen finden.

600 Quadratmeter ist der neue Spa-Bereich groß, verteilt auf zwei Etagen. Rund 1,6 Millionen Euro wurden investiert. Vier Wellness-Fachkräfte kümmern sich hier um das Wohl der Gäste. Täglich von 10 bis 22.30 Uhr geöffnet, haben nur Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren Zutritt. Diese für ein Familienhotel ungewöhnliche Beschränkung funktioniert im Sonnenpark deswegen so gut, weil bereits Babys bis zu 30 Stunden liebevoll von Fachkräften betreut werden. Für Kinder ab zwei Jahren bietet der Happy Club täglich 12 Stunden lang ein abwechslungsreiches Programm. Da findet sich ein Moment, in dem Mama, Papa oder sogar beide zusammen Zeit für sich genießen können. Die beobachtete Verweildauer im neuen Spa beträgt rund zwei Stunden.

Ebenfalls zwei Stunden lang offeriert das Privat Spa im fünften Stock Familienzeit: Hier ziehen sich bis zu zwei Erwachsene mit ihren Kindern zurück, um den gemütlich eingerichteten Raum mit Daybed, Whirlpool und Sauna ganz für sich zu genießen. 

Weitere Besonderheit des Sonnenpark Spa ist das Konzept, den Gästen eine auf jede Tageszeit abgestimmte Wohlfühl-Atmosphäre aus Farben, Klängen, Licht und Düften zu offerieren. So wurden unter anderem für die Panoramasauna neue Aufgüsse kreiert, die die Titel „Traumreise“, „Weitblick“ oder „Feel Good“ tragen und zu unterschiedlichen Tageszeiten angeboten werden. Gleiches gilt beispielsweise für die Musikauswahl im Lounge-Bereich, die Beleuchtung im Dampfbad und das Lichtspiel im gesamten Spa-Bereich.

Familienhotel für gehobene Ansprüche mit einmaligen Leistungen
Der Sonnenpark in Willingen hat sich im Laufe der letzten 30 Jahre einen Namen als Familienhotel für gehobene Ansprüche gemacht. Was 1983 mit zehn Ferienwohnungen im Kernhaus entstand hat sich mittlerweile zu einem riesigen Abenteuerspielplatz entwickelt, auf dem vier Hotelbauten samt mehrerer funktionaler Anbauten stehen. Jedes der 78 Apartments ist in Ausstattung und Design konsequent auf die heutigen Anforderungen von Familien ausgerichtet. Auch mit dem neuen Spa bleibt der Sonnenpark ein auf Familienbedürfnisse spezialisiertes Hotel: „Wir schenken den Eltern Zeit für Spa und sind jetzt nicht plötzlich ein Wellnesshotel mit einem Betreuungsangebot für Kinder“, fasst Marc Vollbracht die Konzeptidee zusammen. „Unser neuer Spa komplettiert alle bisherigen Leistungen des Sonnenparks, wie Kinderbetreuung, Reiten, Schwimmbäder und macht unser Haus einmalig“.

 

Das Copyright für die Bilder liegt bei der Sonnenpark Hotel GmbH & Co. KG, Sonnenweg 4a, 34508 Willingen

Download Pressebilder

  • Saunabereich

  • Relax-Bereich

  • Daybeds mit Weitblick

  • Privat-Spa

  • Lodgia

  • Kaminlounge

  • Privat-Spa

  • Daybeds & Ruhebereich

  • Presseanfragen richten Sie bitte an: 

    Jennifer Bortchen
    Elbchaussee 513
    22587 Hamburg
    T: +491 711 968 576
    jb@bortchen.com
    www.bortchen.com

    360°
    PANORAMA
    ALL-INCLUSIVE
    KATALOG ANFORDERN